Krankheiten durch kluge Ernährung lindern oder gar heilen

08_fak_blog_food_movement

Das ist die Botschaft für die sich Food Movement seit dem Februar 2016 einsetzt. Sie arbeiten täglich hart, um dem Thema Ernährung mehr Beachtung in schulmedizinischen und therapeutischen Kreisen zu verschaffen. Wir haben die Dame kennengelernt, die hinter der Non-Profit Organisation steckt und haben mit voller Begeisterung ihrer Geschichte gelauscht.

Food Movement

Seit der Lancierung des Online Magazins durch Food Movement, zeigt der Verein auf was Ernährung bewirken kann. Biochemische Prozesse im Körper zum Beispiel können nebst Medikamenten, auch durch die Ernährung beeinflusst werden. Dabei kann die Nahrung einen wichtigen Beitrag zur Linderung von Beschwerden leisten. Sei es Migräne, Rheuma, Multiple Sklerose oder ADHS. Das ist der Grund warum eine kluge Ernährung die Basis einer jeden schulmedizinischen Behandlung sein sollte. Das können wir so nur unterschreiben.

Die Geschichte dahinter

Der Ursprung liegt, wie so häufig, in den eigenen Erfahrungen. Bis zu Petra Müller’s Diagnose rheumatoide Arthritis, war sie ein gesunder Mensch. Die Krankheit hat sie von heute auf morgen lahmgelegt. Nachdem die schulmedizinische Behandlung nicht richtig anschlagen wollte und sie täglich auf Schmerzmittel angewiesen war, fing Petra an sich zusätzlich schlau zu machen. Sie lernte, dass eine entzündungshemmende Ernährung ihre Schmerzen lindern könnte und wollte nichts unversucht lassen. Eine Ausschlussdiät hat dabei ihre ganz persönlichen Entzündungstrigger herausgefiltert. Durch die Ernährungsumstellung und Bewegung, aber auch das Erlernen von Entspannungstechniken und Meditation, ging es Schritt für Schritt bergauf. Es braucht Zeit und Geduld, aber diesen Sommer konnte sie ihre Medikamente nach vier Jahren absetzen. Wir gratulieren!

Healthy Friday

Wie der Name schon verrät, verwöhnt Food Movement uns jeden Freitag mit neuen bunten Rezept-Ideen. Ob Eigenkreation oder Lieblingsrezepte von Food-Liebhabern –  etwas besonderes sind sie alle. Wir durften auch schon fleissig Rezepte liefern, danke. Bei Petra selbst dürfen in der Küche selbstgemachte Nussmilch und Federkohl nicht fehlen und ihre absolute Lieblingsspeise ist schwarze Bohnen mit Cashew-Sourcream, gebratene Süsskartoffeln und Palmkohl. Wir hoffen, die Rezepte schaffen es bald ins Magazin und wir sagen danke für deine spannende Geschichte.